Herzlich willkommen
Wetter
News
Individuelles
Hobbies
Gästebuch
Karneval
Humor
Spruch des Monats
Freunde
Rhein. Grundgesetz
Links


Eine ältere Dame schimpft mit einem kleinen Jungen: "So ein kleiner Bursche und dann schon rauchen. Was wird denn deine Lehrerin dazu sagen?"
"Keine Sorge," antwortet der Kleine, "ich gehe noch nicht zur Schule!"


Er: was machst du, wenn wir im Lotto gewinnen?
Sie: dann nehme ich mir die Hälfte und bin weg!
Er: wir haben 12 € gewonnen, hier hast du 6 € und Tschüss!!!!!


Am 1. November wird ein Mann wach und küsst die Brüste seiner Frau. Sagt die Frau verwundert: "Was machst du jetzt?" Der Mann antwortet: "Heute ist Allerheiligen und da küsse ich alles was mir heilig ist".

Am nächsten Tag wacht die Frau auf und küsst sein bestes Stück. Fragt er: "Was war das jetzt?" Sie: "Heute ist Allerseelen, dann gedenken wir doch der Toten"!


Er: Du siehst meiner vierten Freundin ähnlich. Sie: Wie viele Freundinnen hattest du denn schon? Er: Drei.


"Bist Du auch schon mal künstlich besamt worden?", horcht die eine Sau die andere aus. "Nein, hab bisher immer Schwein gehabt..."


Was sagt man, wenn ein Spanner gestorben ist? Der ist weg vom Fenster!


Der 18-jaehrige Sohn kommt mitten in der Woche um 4 Uhr morgens nach Hause. Der Vater hat gewartet und sagt mürrisch: "Wo warst du so lange, ich hab mir Sorgen um Dich gemacht!" Sohn antwortet: "Ich hab heute das erste Mal ganz tierisch Sex gehabt." Der Vater: "Toll, mein Sohn. Setzt Dich zu mir, nimm Dir ein Bier und lass uns drüber reden". Der Sohn: "Bier ist O.K., reden auch, aber setzen kann ich mich jetzt für 'ne Zeit nicht."


Ein Amerikaner, ein Engländer und ein deutscher Beamter: Der Amerikaner ist blind, der Engländer sitzt im Rollstuhl und der deutsche Beamte hat einen gebrochenen Arm. Plötzlich steht Jesus vor ihnen und fragt, was er für sie tun kann. Der Amerikaner sagt, dass er wieder sehen möchte. Jesus streicht ihm über die Augen und der Amerikaner kann wieder sehen. Dann streicht Jesus dem Engländer über die Beine und der Engländer kann wieder gehen. Sagt der deutsche Beamte: "Bevor du jetzt irgend etwas machst, denk daran, ich bin noch vier Wochen krank geschrieben."


Das betagte Ehepaar feiert goldene Hochzeit. "Weißt du noch, damals?" erinnert sie sich. "DU hattest es so eilig, dass ich nicht mal Zeit hatte, mir die Strümpfe auszuziehen!" - "Ja, ja", meint der Opa nachdenklich, "aber heute hast du genügend Zeit, dir vorher ein Paar zu stricken..."


Drei Damen des Tennis-Clubs spazieren über den Rasen und finden unter einem Baum einen nackten Mann liegend, der das Gesicht mit einer Zeitung bedeckt hat. Nur seinen Johannes sieht man gut. "Huch !" meinte die Erste, "ich dachte schon, das wäre mein Mann." "Nein !" sagt die Zweite, "er ist es nicht." "Der ist überhaupt nicht in unserem Club !" bemerkt die Dritte.


Intendant zum Programmdirektor: "Wie finden Sie die neue Ansagerin?" "Ich halte sie für ein vielversprechendes Talent.


Nach dem heftigen Ehestreit sagt sie zu ihm: "eines schönen Tages werde ich dich verlassen"! Er:"aber heute ist doch ein schöner Tag"!


Vorsitzender zum Zeugen: "Erkennen Sie in dem Angeklagten den Mann wieder, der Ihnen Ihr Auto gestohlen hat?"
Der Zeuge zögernd: "Nach der Rede des Verteidigers bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich überhaupt jemals ein Auto besessen habe."


Fragt der junge Richter seinen ergrauten Kollegen: "Ich habe da einen Schwarzbrenner, der Himbeergeist produziert hat. Wie viel soll ich ihm wohl geben?" Antwort des Kollegen: "Auf keinen Fall mehr als vier Euro pro Liter!"


Leute, die arbeiten, fragen immer die Pensionierten, wie sie so ihren Tag verbringen. Also, zum Beispiel, neulich mit meiner Frau, da sind wir in der Stadt in ein Warenhaus gegangen. Dort blieben wir 5 Minuten. Als wir rausgingen, war ein Polizist gerade dabei, einen Strafzettel zu schreiben. Wir sind auf ihn zugegangen und haben ihn gefragt: "Können Sie nicht eine Ausnahme für die Pensionierten machen?" Er hat uns ignoriert und seinen Strafzettel weitergeschrieben. Ich habe ihn dann ein fettes Schwein genannt. Er sah mich an und schrieb erneut einen Strafzettel für die schlechten Reifen. Dann hat ihn meine Frau als den König der Arschlöcher bezeichnet.
Er klemmte den zweiten Strafzettel unter den Scheibenwischer und schrieb einen dritten. Dieses kleine Zwischenspiel dauerte so 20 Minuten, je mehr wir ihn beschimpften, desto mehr Strafzettel schrieb er. Genau genommen war uns das ja egal, denn wir sind ja mit dem Bus gekommen.